Siem Reap



Siem Reap ist die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz in Kambodscha. Der Name kann mit "Ort der Niederlage der Siamesen" übersetzt werden und hängt mit dem Sieg der Khmer über das Heer des Thai-Königreichs Ayutthaya im 17. Jahrhundert zusammen. Berühmt ist die Stadt in erster Linie, weil sie sich Nahe der Tempelanlage Angkor Wat befindet und die Mehrheit der Besucher während ihres Aufenthalts in Siem Reap übernachten. Bis in die 1990er Jahre war die Haupteinnahmequelle der Einwohner der Reisanbau und der Fischfang. Inzwischen ist die Stadt ein aufstrebendes Touristenzentrum und bietet den Einwohnern dadurch weitere Verdienstmöglichkeiten.


Tempelanlage Angkor Wat



Kommentare

 
chrystelle 20.02.2019 15:15
ja auch gut so