Thema: Javascript Alert Blocker

Huskynarr 03.06.2014 05:03
Wäre es möglich Javascript Alert zu blocken bzw. das zu umgehen?
Diese halten gelegentlich die Surfbar auf.

djoni 05.06.2014 21:07
Hi! Ich verstehe dein Anliegen, sehe jedoch momentan keine Möglichkeit dies zu umgehen. Es werden in Zukunft aber neue Erweiterungen kommen, die das

T0mby 09.07.2014 21:31
Da die Surfbar aktuell auf der Verwendung von iFrames basiert scheint es hierfür keine umfassende Lösung zu geben.
Grund hierfür ist die sogenannte "Same-origin policy". Weitere Infos: http://en.wikipedia.org/wiki/Same-origin_policy

Andernfalls wäre eine Injection von eigenem Javascript-Code in ein iFrame möglich:
http://stackoverflow.com/questions/16194398/inject-a-javascript-function-into-an-iframe

Ich sehe auf die Schnelle keine elegante Lösung um das Problem zu beheben.
Außerdem könnte ein "Angreifer" das immernoch gezielt umgehen.

Jeff 18.07.2014 10:30
Ich muss in diesem Zusammenhang auf unseren eBesucher Restarter verweisen. Er kann zwar die JS-Popups nicht direkt blocken, wird aber die Surfbar automatisch neustarten, falls sie von einem solchen PopUp angehalten wird. Als Folge läuft die Surfbar trotz Alerts, PopUps oder anderen Unterbrechungen immer brav weiter.

Außerdem ist anzuraten immer die aktuellste Browserversion zu benutzen. So halten normale JS-Alert in vielen aktuellen Browsern die Surfbar nicht mehr auf, weil sie nur noch als Overlay im entsprechenden Frame erscheinen.

piccaso 17.09.2014 20:11
Ich hätte per greasemonkey eine möglichkeit gefunden alert und confirm zu kastrieren. Ist aber vmtl qualitativ nicht das beste was geht - Ich hab keine ahnung von dem Kontext, und auch die Doku nicht gelesen... :p

Kann ich sowas hier posten? oder dem Programmierer des FF Plugins zukommen lassen? Vielleicht läst sich davon was ableiten...

T0mby 17.09.2014 20:19
Wenn man schon so weit geht und über das Firefox-Plugin solche Sachen versucht zu unterbinden, dann kann man auch gleich anfangen native Anwendungen zum Laufen der Surfbar zu entwickeln. Dem wäre ich im Übrigen auch nicht abgeneigt und würde auch bei der Entwicklung gerne mithelfen, sofern da noch Unterstützung gewünscht wäre. Mir fallen da viele Sachen ein.
Ich denke nur leider, dass diese "Filter" im Firefox-Plugin eher eine temporäre Lösung und "Katz-und-Maus-Spiel" sind und auf Langzeit keine praktikable Lösung darstellen.